Startseite Informationen und Hilfe Partner das Focus-Team Kontakt
Aktuelles Häuser und Villen Eigentumswohnungen Mietwohnungen Büros und Betriebsobjekte Grundstücke Anlageobjekte Ausland- Kroatien

allgemein

  • Sämtliche Angaben zu unseren Objekten werden uns von den jeweiligen Eigentümern bekannt gegeben.

  • Obwohl alle Objekte von uns persönlich begutachtet werden, ist es uns nicht möglich alle Wohn- bzw. Grundstücksflächen vor Ort nachzumessen.

  • Seit 01.01.2009 gilt generelle die Vorlagepflicht eines Energieausweises seitens des Eigentümers. Im Falle der Nichtvorlage gilt zumindest eine dem Alter und der Art des Gebäudes entsprechende Gesamtenergieeffizienz als vereinbart. Wir übernimmt keinerlei Gewähr oder Haftung für die tatsächliche Energieeffizienz des Gebäudes bzw. der Wohnung.

    Seitenanfang



    Kaufverträge- Nebenkosten

  • Grunderwerbssteuer vom Kaufpreis..........................3,5%
    (Ermäßigung oder Befreiung in Sonderfällen möglich)

  • Grundbucheintragungsgebühr (Eigentumsrecht).............1,1%

  • Kosten der Vertragserrichtung und grundbücherlichen Durchführung nach Tarif des jeweiligen Urkundenerrichters sowie Barauslagen für Beglaubigungen und Stempelgebühren

  • Verfahrenskosten und Verwaltungsabgaben für Grundverkehrsverfahren (länderweise unterschiedlich)

  • Förderungsdarlehen bei Wohnungseigentumsobjekten und Eigenheimen - Übernahme durch den Erwerber: Neben der laufenden Tilgungsrate außerordentliche Tilgung bis zu 50% des aushaftenden Kapitals bzw. Verkürzung der Laufzeit möglich. Der Erwerber hat keinen Rechtsanspruch auf Übernahme eines Förderungsdarlehens.

  • Allfällige Anliegerleistungen laut Vorschreibungen der Gemeinde (Aufschließungskosten und Kosten der Baureifmachung des Grundstücks) sowie Anschlußgebühren und -kosten (Wasser, Strom, Gas, Telefon etc.)

  • Vermittlungsprovision

    Bei Kauf, Verkauf oder Tausch von:

    • Liegenschaften oder Liegenschaftsanteilen
    • Liegenschaftsant. an denen Wohnungseigentum besteht oder vereinbarungsgemäß begründet wird
    • Unternehmen aller Art
    • Abgeltungen für Superädifikate auf einem Grundstück
    Bei einem Wert von:
    • bis € 36.336,--.................................. je 4%
    • von € 36.336,-- bis € 48.448,--...........je € 1.453,--
    • ab € 48.449,--................................... je 3%
      jeweils zuzüglich 20% USt.

    Seitenanfang



    Mietverträge- Nebenkosten

  • Vergebührung des Mietvertrages (§33 TP 5 GebG) 1% des auf die Vertragdauer entfallenden Bruttomietzinses (inkl. USt),
    bei unbestimmter Vertragsdauer 1% des dreifachen Jahresbruttomietzinses.
    Für den zweiten und jeden weiteren Bogen der Urkunde feste Gebühr von derzeit € 13,--

  • Vertragserrichtungskosten nach dem Tarif des jeweiligen Urkundenerrichters

  • Vermittlungsprovision
    • Bei Vermittlung von
      • Geschäftsräumen und Einfamilienhäusern
      • einer Wohnung (auch Eigentumswohnung), die nicht in einem Gebäude liegt, das vom Immobilienmakler gleichzeitig verwaltet wird
      • einer Eigentumswohnung, die in einem Gebäude liegt, das vom Immobilienmakler gleichzeitig verwaltet wird, wobei der Auftraggeber jedoch nicht Mehrheitseigentümer der betreffenden Liegenschaft ist:
      Darf vom Vermieter
        die 3-fache Bruttomonatsmiete(= Hauptmietzins + Betriebskosten + öffentliche Abgaben, jedoch ohne USt) als Vermittlungsprovision, jeweils zuzüglich 20% USt., verlangt werden.Unabhängig von der Vertragsdauer.
      Vom Mieter darf/dürfen bei Verträgen, die
      • auf unbestimmte Zeit oder auf mehr als 3 Jahre befristet abgeschlossen werden,
        › 3 Bruttomonatsmieten
      • auf mindestens 2, aber höchstens 3 Jahre befristet abgeschlossen werden,
        › 2 Bruttomonatsmieten
      • auf weniger als 2 Jahre befristet abgeschlossen werden,
        › 1 Bruttomonatsmiete
        jeweils zuzüglich 20% USt. verlangt werden.
        Bei Verlängerung der Vertragsdauer kann eine Ergänzung auf die entsprechende Höchstprovision vereinbart werden.

    • Bei Untermietverträgen, die einzelne Wohnräume betreffen, darf vom Vermieter und Mieter - unabhängig von der Vertragsdauer - jeweils 1 Bruttomonatsmiete zuzüglich 20% USt. verlangt werden.

    Seitenanfang



  • letzte Aktualisierung:
    22.03.2017, 13:29 Uhr

    made by mak79